Prostep | Newsletter

PROSTEP verstärkt Entwicklung durch Scrum-Teams in Polen

Von Norbert Lotter

Die PROSTEP AG gründet eine neue Niederlassung im polnischen Wroclaw (ehemals Breslau). Anfang April hat die PROSTEP sp.z.o.o. ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen, um die Entwicklungsmannschaft der Berliner PROSTEP-Niederlassung zu unterstützen und zu verstärken. Geplant ist der Aufbau von zwei Scrum-Teams, die für große Automobilkunden spezifische Lösungen entwickeln werden.

PROSTEP hat sich zu dem Schritt nach Polen entschieden, weil das Land einen relativ großen Pool an qualifizierten Informatikern hat, die in Deutschland immer schwerer zu finden sind. Für Wroclaw sprach, dass die Stadt an der Oder zweitgrößter Universitätsstandort des Landes ist und aus historischen Gründen mehr Menschen Deutsch sprechen als in anderen Landesteilen. Wir gehen mit der Entwicklung nicht aus Kostengründen nach Polen, denn Polen ist kein Billiglohnland mehr, sondern weil wir dort qualifiziertes Personal mit Deutschkenntnissen finden.

Die polnischen Softwareentwickler werden im Verbund mit den Berliner Kollegen und in enger Abstimmung mit den Key-Entwicklern und Business Analysten beim Kunden vor Ort agile Entwicklungsprojekte realisieren. Das dezentrale Modell hat sich in Berlin bewährt, wo PROSTEP derzeit eine Entwicklungsmannschaft von mehr als 20 Programmiererinnen und Programmierern unterhält.

Die neue Niederlassung in Polen wird mittelfristig 15 bis 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Wir sind derzeit auf der Suche nach Personal und wollen bis Ende des Jahres acht bis zehn neue Leute einstellen. Der erste Teamleiter wird zum 1. September 2019 seine Tätigkeit aufnehmen. Verantwortlich für den neuen Standort, dessen Büro in den ersten Monaten in einem Startup-Zentrum in der Stadtmitte von Wroclaw untergebracht ist, wird Filip Plochocki sein.

© PROSTEP AG | ALL RIGHTS RESERVED | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG HIER KÖNNEN SIE DEN NEWSLETTER ABBESTELLEN.