Prostep | Newsletter

Magna Blue Sky organisiert Datenaustausch mit OpenDXM GlobalX

Von Udo Hering

Magna entwickelt zusammen mit Beijing Electric Vehicle (BJEV), der Elektroauto-Tochter des chinesischen Autoherstellers BAIC, intelligente Elektrofahrzeuge der nächsten Generation für den chinesischen Markt. Für den sicheren Datenaustausch mit Partnern und Zulieferern nutzt Magna Blue Sky, so der Name des Joint Ventures, die PROSTEP-Lösung OpenDXM GlobalX in Kombination mit der PLM-Lösung Teamcenter.

Vor etwa zwei Jahren gaben Magna und BJEV bekannt, dass sie gemeinsam hochwertige Elektrofahrzeuge für den chinesischen Markt entwickeln und fertigen werden. In Zhenjiang hat das Joint Venture dafür auf der grünen Wiese ein modernes Entwicklungszentrum aufgebaut. Es firmiert unter dem Namen Magna Blue Sky NEV Technology (Zhenjiang) und beschäftigt 420 Mitarbeiter, die nicht nur Elektrofahrzeug-Architekturen für das eigene Joint Venture entwickeln, sondern auch anderen Kunden Ingenieurdienstleistungen anbieten. Für die Implementierung der komplett neuen IT-Infrastruktur ist die Magna Steyr Gruppe in Graz verantwortlich.

Die Ingenieure bei Magna Blue Sky setzen das Mechanik-CAD-System CATIA V5 von Dassault Systèmes in Verbindung mit der PLM-Lösung Teamcenter von Siemens PLM Software ein. OpenDXM GlobalX steuert den Datenaustausch mit Partnern und Zulieferern. Die Entscheidung zugunsten der weltweit führenden Datenaustauschplattform von PROSTEP erforderte keine lange Evaluierung, da Magna seit Jahren zufrieden mit den OpenDXM-Produkten arbeitet und inzwischen eine eigene OpenDXM GlobalX-Installation in Graz betreibt. „Sie bietet uns noch mehr Flexibilität und Sicherheit beim Datenaustausch“, sagt Oliver Burlon, Projektleiter Datenaustausch bei Magna Steyr.

In enger Zusammenarbeit mit den IT-Fachleuten in Graz implementierten die PLM-Experten von PROSTEP die Datenaustauschplattform in Zhenjiang, definierten die entsprechenden Vorlagen für die Anbindung der Austauschpartner und passten die Datenaustauschprozesse und Berechtigungen an die spezifischen Anforderungen von Magna Blue Sky an. Um einen maximalen Schutz des geistigen Know-hows zu gewährleisten, wurde ein komplexer Approval-Workflow implementiert. Er sorgt dafür, dass alle Austauschvorgänge nach dem Mehr-Augen-Prinzip freigegeben werden, bevor die Daten den Partnern und Zulieferern zum Download bereitgestellt werden.

Die OpenDXM GlobalX Teamcenter Integration ermöglicht den Ingenieuren bei Magna Blue Sky, die Datenaustauschvorgänge direkt aus der Teamcenter Anwenderoberfläche zu initiieren. Das spart neben der komfortablen Bedienung auch Zeit beim Datenversand, da der Datenexport aus Teamcenter komplett im Hintergrund abläuft und die Anwender keine Wartezeiten haben, wenn größere Baugruppen exportiert werden. Alternativ steht ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, Daten aus MS Outlook oder dem Windows Explorer für den verschlüsselten Austausch mit OpenDXM GlobalX bereitzustellen.

© PROSTEP AG | ALL RIGHTS RESERVED | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG HIER KÖNNEN SIE DEN NEWSLETTER ABBESTELLEN.