Prostep | Newsletter

PROSTEP TECHDAY 2018 am 8. November im DARZ

Von Peter Pfalzgraf

Interessante Kundenvorträge, zahlreiche Produktneuheiten und eine bombensichere Lokation erwarten die Teilnehmer des der PROSTEP TECHDAYS 2018: Der Kundentag findet am 8. November 2018 im DARZ in Darmstadt statt, einem hochsicheren Green-IT-Rechenzentrum. Untergebracht ist es im ehemaligen Tresorgebäude der Hessischen Landesbank dort wo das Bundesland Hessen früher seine Gold- und Geldreserven lagerte.

PROSTEP will seinen Kunden und Interessenten in diesem Jahr begreiflich machen, was Sicherheit deutlich machen, was Sicherheit bedeutet. Im Rahmen der Veranstaltung haben die Teilnehmer die einmalige Gelegenheit, einen Blick hinter die neun Tonnen schwere Stahltüre zu werfen, hinter der die Kunden des DARZ heute ihre vertraulichen Daten so sicher wie Gold aufbewahren. PROSTEP selbst nutzt die hochsichere IT-Infrastruktur für das Hosting seiner Cloud-basierten Software-as-a-Service-Angebote (SaaS).

Dazu gehört z.B. die sichere Datenaustauschlösung OpenDXM GlobalX, die PROSTEP auf dem Kundentag erstmals einem größeren Publikum in neuem Look & Feel präsentieren wird. Die Version 9.0 zeichnet sich durch eine rein webbasierte Benutzeroberfläche aus, die alle grundlegenden Funktionen im Browser bereitstellt. Dank der ergonomischen Gestaltung der Oberfläche können auch gelegentliche Anwender die Software sehr einfach bedienen. Beim Re-Design der Oberfläche von OpenDXM GlobalX hat PROSTEP eng mit der User Interface Design GmbH (UID) zusammengearbeitet.

Wie wichtig eine ergonomische Benutzerführung im App-Zeitalter auch für die positive User Experience mit klassischen B2B-Anwendungen ist, erläutert UID-Geschäftsführer Dr. Franz Koller den Teilnehmern in einer Keynote. Ein Highlight der Veranstaltung, aber nicht das einzige - zu den weiteren Höhepunkten gehören die Kundenvorträge. Unter anderem wird Automobilzulieferer Schaeffler darüber berichten, wie sich der Produktentstehungsprozess mit Hilfe der Digitalisierung effizienter gestalten lässt.

Schlüssel zur Digitalisierung vieler Geschäftsprozesse ist eine engere Verzahnung von digitaler und physischer Produktwelt. Auf dem PROSTEP TECHDAY können sich die Besucher darüber informieren, wie sie ihre digitalen Produktmodelle einfacher mit den Betriebsdaten der realen Produkte verknüpfen können. PROSTEP präsentiert ihnen dafür drei vorkonfigurierte OpenPDM Connect-Lösungen für die Anbindung der IoT-Plattform ThingWorx an die PLM-Systeme 3D EXPERIENCE, Teamcenter und SAP PLM.

Interessante Neuheiten gibt es auch im Bereich der 3D PDF-Technologie. PROSTEP stellt die Version 8.0 des PDF Generators 3D vor, die jetzt den HTML5-Export von 3D-Daten und die automatische Generierung von Stücklisten mit 2D-Ansichten von 3D-Komponenten erlaubt. Damit kann die Lösung noch flexibler als Service Content Generator für die Bereitstellung von Ersatzteilkatalogen und anderen Service-Informationen im Web genutzt werden.

Der Besuch des PROSTEP TECHDAY ist für alle Anwender und Interessenten kostenfrei. Die Experten des Darmstädter Beratungs- und Softwarehauses informieren sie über Roadmaps, Release-Planung und aktuelle Trends rund um PROSTEP. Sie beantworten ihre Fragen und diskutieren mit ihnen alle Themen, die sie interessieren. Außerdem bietet der PROSTEP TECHDAY den Teilnehmern wieder reichlich Gelegenheit zum Networking und Erfahrungsaustausch mit anderen Anwendern. Er findet am 8. November 2018 statt.

© PROSTEP AG | ALL RIGHTS RESERVED | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG HIER KÖNNEN SIE DEN NEWSLETTER ABBESTELLEN.