Prostep | Newsletter

PROSTEP live auf der PTC LiveWorx 2017 in Boston

Von Peter Pfalzgraf

Auf der diesjährigen PTC LiveWorx präsentierte sich die PROSTEP AG zusammen mit ihrer amerikanischen Tochtergesellschaft, der PROSTEP, Inc. als Spezialist für den sicheren Datenaustausch, die PLM-Integration und Migration sowie für die PLM/IoT-Integration. Mit über 5.000 Teilnehmern war die Veranstaltung im Boston Convention and Exhibition Center größer als je zuvor. Sie war zugleich ein klares Bekenntnis von PTC zu den Partnern, auch wenn ihre künftige Rolle noch nicht in allen Bereichen ausdefiniert ist.


Die PTC LiveWorx 2017 war nicht nur ein Bekenntnis zu den Partnern, sondern auch zu PLM. Das machte PTC CEO Jim Heppelmann gleich am ersten Morgen in seiner Keynote deutlich. Gemeinsam mit Bosch Rexroth zeigte er am Beispiel eines Bosch-Produktes live, wie es mit der PTC-Toolsuite durch den gesamten Lifecycle gesteuert werden kann. Als zentrale Plattform für die Bereitstellung und Analyse der Information diente natürlich die IoT-Plattform ThingWorx. Heppelmann holte aber auch die traditionellen Creo- und Windchill-Anwender immer wieder ab, um sie auf die Reise vom klassischen CAD und PDM/PLM über die Optimierung der Produkteigenschaften, die Simulation und Analyse, den 3D-Druck bis hin zu Internet of Things (IoT), Augmented Reality (AR) und Operation & Service mitzunehmen.

PROSTEP ist gut positioniert, um die Kunden von PTC auf dieser Reise zu begleiten. Unser Demonstrator zur Integration der IoT-Plattform ThingWorx mit PLM- und ERP-Systemen wie Teamcenter, Enovia oder SAP stieß in Boston auf großes Interesse. Wir unterstützen damit die Vision von PTC, dass PLM eigentlich erst durch die Verbindung zur realen Produktwelt in der Lage ist, den Produktlebenszyklus durchgängig zu unterstützen.

PTC zeigte deutlicher als im vergangenen Jahr, dass die Idee eines durchgängigen PLM mit IoT weiter verfolgt werden soll. Das unterstrich der Slogan der Veranstaltung: „Physical and Digital Convergence“, die Verschmelzung von realer und digitaler Welt, die auch im neuen PTC-Logo zum Ausdruck kommt. Dessen ungeachtet werden viele Produkte unter der Marke ThingWorx zusammen geführt: Beispiele dafür sind Vuforia Studio, das künftig ThingWorx Studio heißen wird sowie PTC Navigate, das zukünftig unter dem Namen Thingworx Navigate vermarktet wird.


© PROSTEP AG | ALL RIGHTS RESERVED | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG HIER KÖNNEN SIE DEN NEWSLETTER ABBESTELLEN.