Prostep | Newsletter

Sicherer Datenaustausch „on demand“ und ohne Installationsaufwand

Von Daniel Wiegand

Unternehmen, die selbst nicht über eine entsprechende Infrastruktur oder das notwendige Know-how und Personal für den Betrieb einer eigenen Datenaustauschlösung verfügen, können OpenDXM GlobalX jetzt ohne jeden Installations- und Betriebsaufwand nutzen. PROSTEP stellt Kunden seine weltweit führende Lösung für Datenaustausch und Managed File Transfer (MFT) in einer sicheren, privaten Cloud als SaaS-Modell (Software as a Service) zur Verfügung.

Die Partnerbeziehungen bei der verteilten Produktentwicklung ändern sich dynamisch und damit auch die Anforderungen an den Datenaustausch und das auszutauschende Datenvolumen. Aufgrund dieser Unwägbarkeit scheuen viele Unternehmen die Investition in eine professionelle Lösung für den sicheren Datenaustausch und versenden ihre Produktdaten lieber ohne Verschlüsselung per E-Mail. Dadurch gefährden sie jedoch ihr wichtigstes Kapital, ihr IP (Intellectual Property).

Um auch solchen Unternehmen den Schutz ihres geistigen Eigentums zu ermöglichen, die nur wenige Datenaustauschpartner haben oder die Investition in Infrastruktur, Software und Personal nicht tätigen möchten, bietet PROSTEP als Alternative zum Kauf einer OpenDXM GlobalX-Lösung ein kostengünstiges SaaS-Modell an. Die Cloud-basierte Datenaustauschlösung bietet grundsätzlich den gleichen Funktionsumfang und die gleiche Sicherheit der Daten wie eine Inhouse-Lösung. Sie kann sowohl direkt aus dem PDM-System des Kunden als auch aus Microsoft Outlook, Microsoft Windows Explorer oder einem Web-Browser bedient werden, was allen Anwendern im Unternehmen einen hochsicheren und nachvollziehbaren Datenaustausch direkt aus ihrer gewohnten Arbeitsumgebung ermöglicht. Für die Nutzung der Software als Service über Web-Interfaces ist keine lokale Installation erforderlich. Lediglich wenn sie in Outlook oder Windows Explorer eingebunden werden soll, müssen Plug-Ins installiert werden, was per Installer oder einem vorhandenen Software-Verteilungsprozess sehr einfach geht. Die Anbindung von PDM-Systemen an die SaaS-Lösung realisieren die Experten von PROSTEP für den Kunden.

Auf der Basis vordefinierter Schablonen lassen sich neue Anwenderkonten sehr einfach einrichten – entweder durch den Kunden selbst oder, falls gewünscht, durch PROSTEP. Um den reibungslosen Betrieb der Lösung kümmert sich ein Team mit vielen Jahren Erfahrung im Datenaustausch, sodass der Kunde sich auf seine Kerntätigkeiten konzentrieren kann. PROSTEP ist neben ISO 9001 seit Kurzem auch nach ISO 27001 zertifiziert, sodass die hohen Anforderungen an den Betrieb einer SaaS-Lösung erfüllt sind.

„Mit der Einführung von OpenDXM GlobalX als SaaS-Modell setzen wir unsere Strategie, den sicheren Datenaustausch einem möglichst breiten Anwenderkreis verfügbar zu machen, konsequent weiter fort. Damit können nun auch Unternehmen, die selbst eine solche Lösung nicht betreiben wollen oder können, unsere Lösung zu attraktiven Konditionen nutzen“, sagt Udo Hering, Leiter Produktmanagement bei PROSTEP.

© PROSTEP AG | ALL RIGHTS RESERVED | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG HIER KÖNNEN SIE DEN NEWSLETTER ABBESTELLEN.