Prostep | Newsletter

PROSTEP und Adobe erweitern bestehende Kooperation

Von Peter Pfalzgraf

PROSTEP und Adobe erweitern ihre bestehende Kooperation bei der Entwicklung und weltweiten Vermarktung des auf der Adobe LiveCycle-Technologie basierenden PDF Generator 3D. PROSTEP wird nun auch das Nachfolgeprodukt der LiveCycle-Produktsuite, AEM Forms, für die Entwicklung seiner 3D-PDF-basierten Lösungen nutzen.

PROSTEP entwickelt und vertreibt seit 2010 3D-PDF-basierte Lösungen für die Fertigungsindustrie, mit denen 3D-Informationen aus der Konstruktion in Verbindung mit anderen Produktdaten sehr einfach für die Angebotserstellung, die zeichnungslose Fertigung, die 3D-Montageplanung oder die Bereitstellung der Service-Dokumentation genutzt werden können. Mithilfe der Server-Lösung PDF Generator 3D lässt sich die Erzeugung der 3D-PDF-Dokumente vollständig automatisieren. Grundlage der Lösung ist die LiveCycle-Technologie von Adobe, die PROSTEP für die Entwicklung 3D-PDF-basierter Lösungen für die Fertigungsindustrie exklusiv nutzen darf.

Nachdem Adobe die LiveCycle-Produktsuite künftig unter dem Namen AEM Forms weiterentwickeln und vermarkten wird, haben beide Unternehmen ihre bestehende Kooperation auch auf die neue Produktlinie ausgedehnt. AEM steht für "Adobe Experience Manager" und ist eine umfassende Content-Management-Lösung für die Erstellung von Websites, Apps und Formularen, die gleichzeitig die Verwaltung von Marketing-Inhalten und -Assets vereinfacht.

Mit der Erweiterung des Kooperationsvertrages erhält PROSTEP Zugriff auf AEM Forms und die darin enthaltenen Funktionen zur Erzeugung von intelligenten PDF-Dokumenten. Damit kann das Unternehmen den PDF Generator 3D auf Basis der neusten Adobe-Technologie weiter entwickeln, was den Support von aktuellen Betriebssystem-, Datenbank- oder Application-Server-Versionen einschließt und sicherstellt. PROSTEP wird den PDF Generator 3D für eine Übergangszeit aber auch noch auf Basis der älteren Plattform anbieten, so dass insbesondere Bestandskunden den Umstieg zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl durchführen können.

"Wir freuen uns, dass Adobe die langjährige Kooperation mit uns fortsetzen wird und dass wir künftig die Funktionalitäten von AEM Forms nutzen dürfen, um unseren Kunden noch vielseitigere Lösungen für die Digitalisierung des Produktentstehungsprozesses anbieten zu können", kommentiert Dr. Bernd Pätzold, Vorstandsvorsitzender der PROSTEP AG, die Kooperation. "Unsere 3D-PDF-Technologie ist ein wichtiger Hebel für die Implementierung des Model Based Enterprise."

© PROSTEP AG | ALL RIGHTS RESERVED | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG HIER KÖNNEN SIE DEN NEWSLETTER ABBESTELLEN.